Die dein Heil lieben, lass allewege sagen: Der HERR sei hoch gelobt! (Psalm 40,17)

Rückbau der alten Orgel beendet

In den letzten Monaten wurde das Gehäuse der alten Orgel in Eigenleistung durch die Kirchgemeinde zurückgebaut. Dabei wurde auch der Fußboden auf teilen der Orgelempore entfernt. In wenigen Tagen soll der notwendige Umbau der Empore durch eine Zimmermannsfirma beginnen. Dabei wird auch der Fußboden instandgesetzt und die Kirche für den Einbau des neuen Instrumentes vorbereitet.

Wann der Einbau beginnt ist noch offen – allerdings sollen die Zimmermannsarbeiten bis Weihnachten abgeschlossen sein, so das die Empore, wenn auch ohne die Orgel, genutzt werden kann. Eine weitere schwierige Aufgabe die es zu bewältigen gibt, ist der Transport des Spieltisches aus der Kirche, vor allem aber von der Empore. Zukünftig soll der Spieltisch einen Platz im Damast und Frottiermuseum bekommen und so der Nachwelt erhalten bleiben. 

 

Über die aktuelle Entwicklung und den Baustand informiere ich an dieser Stelle sobald es Fortschritte gibt.