Der HERR wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht. (Psalm 121,3)

Gemeindeleben

Unsere Kirchgemeinde lebt durch viele verschiedene Gottesdienste, Veranstaltungen und Aktionen. Termine, Uhrzeiten und Orte der einzelnen Aktivitäten der Kirchgemeinde Großschönau-Waltersdorf und der Schwesterkirchgemeinden Hainewalde und Hörnitz sind unter der Seite "Gemeindebrief" zu finden.

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen gehören Gottesdienste, Rentnertreff, Bibelstunde,Besuchskreis, Kirchenvorstand, Gebetstreff, Gesprächskreis, Gemeindeabende, Bastelkreis,Gemeindefeste sowie der Glaubensunterricht für Erwachsene.

Mittelpunkt und Kraftquelle des Gemeindelebens ist der Gottesdienst. Er wird in der geprägten, festlichen Form der lutherischen Kirchen gefeiert, wie sie über die Jahrhunderte gewachsen ist. Wir feiern im Gottesdienst die Gegenwart Gottes. In seinem Wort, dem Wort der Heiligen Schrift, im Sakrament, dem Abendmahl und der Taufe begegnet uns der gegenwärtige Herr. Zum Gottesdienst gehört, dass in der Predigt Gottes Anrede an die Menschen weitergegeben wird. Durch die Auslegung eines Bibeltextes erhält die versammelte Gemeinde Orientierung in Glaubens- und Lebensfragen, und tröstenden Zuspruch. Die Gemeinde antwortet mit Liedern und Gebeten auf Gottes Zuwendung. Unter dem Zuspruch des Segens Gottes, der auf die versammelte Gemeinde gelegt wird, endet jeder Gottesdienst.

Kirchenvorstand

Nach der Ordnung unserer Landeskirche hat der Kirchenvorstand folgenden Auftrag: 

- Er leitet die Kirchgemeinde und wacht darüber, dass sie ihren Auftrag wahrnimmt. 
- Er sorgt dafür, dass die Kirchgemeinde ihre Aufgaben erfüllt, ihren Verpflichtungen nachkommt und die ihr zustehenden Rechte wahrt. 
- Er kann einzelne Aufgaben einem oder mehreren seiner Mitglieder oder einem Ausschuss zur Beratung oder zur Erledigung übertragen. 
- Im Rahmen der landeskirchlichen Ordnung entscheidet der Kirchenvorstand in allen Fragen des kirchgemeindlichen Lebens. 

Er hat die rechtliche Vertretung der Kirchgemeinde.

 

Der Kirchenvorstand der Kirchgemeinde Großschönau

mit den Orten Hainewalde, Hörnitz und Waltersdorf

Pfarrer Krumbiegel, Gerd                            Großschönau

Pfarrerin Zitzkat, Christiane                       Hainewalde

Bräcklein, Rüdiger                                    Hainewalde

Feurich, Frank                                         Waltersdorf

Heidig, Gottfried                                       Hörnitz

Hempel, Katrin                                         Großschönau

Hermann, Eva                                          Großschönau

Heyer, Siegbert                                        Hörnitz

Hommel, Manuel                                       Großschönau

Lischka, Claus                                          Großschönau

Menzel, Christian                                      Hörnitz

Neumann, Antje                                       Hainewalde

Prietzel, Gerhild                                       Hainewalde

Seibt, Sebastian                                      Großschönau

Sitte, Siegrun                                         Waltersdorf

Zscherper, Sylvia                                    Waltersdorf

Bibelstunde

Über ausgewählte Themen oder Bibeltexte miteinander ins Gespräch kommen, das ist das Anliegen der Bibelstunde. Also nicht nur Gottes Wort hören, oder es allein für sich zu bedenken, sondern im Austausch mit anderen es sich gemeinsam erschießen.

Gemeindeabende

Cirka zweimal im Jahr werden Gäste eingeladen, die bestimmte aktuelle Themen in ganz unterschiedlicher Weise mit uns und für uns erarbeiten.

Gesprächskreis

Über Gott und die Welt reden, ein Stück Freizeit gemeinsam gestalten, fröhlich feiern, einen Text der Bibel intensiv bedenken, gemeinsam Wandern, Radfahren oder Sporttreiben, das macht die Zusammenkünfte des Gesprächskreises aus.

Gebetstreff

Wer für andere Menschen da ist ihnen hilft und beisteht, der kommt immer wieder auch an die Grenzen seiner Macht und wird deshalb beten wollen. Das Beten in der Gemeinschaft ist eine besondere Form des Gebetes. Es ist wohltuend in unserer hektischen und lauten Zeit, mit anderen vor Gott stille zu werden, Gott zu loben und anzubeten mit Liedern, Psalmen und geformten Gebeten, aber auch gemeinsam für andere Menschen, unsere Kirche, unser Land und unsere Welt zu bitten.

Bastelkreis

Bisher ausschließlich Frauen treffen sich im Waltersdorfer Pfarrhaus, um in fröhlicher Runde verschiedene Handarbeitsartikel für sich persönlich und die Kirchgemeinde herzustellen. Viele der so entstandenen Artikel, sind bei Gemeindefesten und anderen Gelegenheiten gegen eine kleine Spende abgegeben worden. Mit dem Geld wurden verschiedene Projekte der Kirchgemeinde unterstützt. Die Zusammenkünfte des Bastelkreises finden jeweils nach Absprache statt.

Rentnertreff

Die Senioren treffen sich regelmäßig an einem Freitagnachmittag im Monat zu einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffe und Kuchen. Die Ausgestaltung der Nachmittage ist sehr verschieden. Aber immer ist Zeit zum Gespräch miteinander und Raum für viel Fröhlichkeit. Ein Abholdienst sorgt dafür, dass auch nicht mehr so mobile Senioren an der Veranstaltung teilnehmen können.

Besuchskreis

"Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden." Römer 12,15 Das sind Genau das Anliegen und der Dienst des Besuchskreises. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Besuchskreises besuchen im Krankenhaus oder zu Hause im Auftrag der Kirchgemeinde Menschen die krank sind. Auch zu besonderen Geburtstagen und Jubiläen überbringen sie die Glückwünsche der Kirchgemeinde. In den Zusammenkünften des Kreises, die aller 2-3 Monate stattfinden, werden die Besuchsdienste abgesprochen, Erfahrungen ausgewertet und Hilfen zum Dienst angeboten.

Glaubensunterricht für Erwachsene

Glaubensunterricht für Erwachsene wird regelmäßig bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen angeboten. Interessenten die über Gott, Jesus Christus, die Bibel und die Kirche ins Gespräch kommen wollen, sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltungen können unverbindlich besucht werden, oder mit der Aufnahme in die Kirche, durch die Teilnahme am Abendmahl oder durch die Taufe enden. Interessenten melden sich bitte im Pfarrhaus bei Pfarrer Krumbiegel oder ebenda im Pfarramt. Der Zeitpunkt des nächsten Glaubenskurses wird rechtzeitig bekannt gegeben.